Ameislinews

17. September 2022

 

Am Samstag haben wir uns quer durch die Schweiz gespielt. Von Lausanne bis Zürich sind unsere Playmobil auf der Schweizerkarte gewandert. Damit sie sich jedoch fortbewegen konnten, haben wir verschieden Schweizer Traditionen zusammen kennenzulernen. Das war einmalig und auch sehr amüsant. 



3. September 2022

 

Heute durften wir zusammen mit unseren Eltern das Lager Revue passieren lassen. Wir haben mit einem kleine Apero begonnen. Dann haben die Eltern ein Theater aufgeführt, wie sie denken, dass das Lager war. Anschliessend haben wir mit einem Theater gezeigt, wie es wirklich war. Nach einem (oder mehreren) Hot Dogs, schauten wir uns Fotos und Videos von Lager an. Zum Schluss haben wir die Andachten vom Lager repetiert.



18. Juni 2022

 

Vergebung. Ein Thema, das nicht immer einfach ist. Durch die Geschichte von Josef haben wir erfahren, dass sie möglich ist, auch wenn es uns schwerfällt. Josef hat seinen Brüdern vergeben, die ihn nach Ägypten verkauft haben. Obwohl es ihm zu Beginn nicht leicht gefallen ist, hat er ihnen vergeben und ihnen in der Hungersnot zu essen gegeben.

Zu Beginn des Nachmittags haben wir eine Stafette gemacht, um uns unser Zvieri zu verdienen. Leider hat die Person, die für das Zvieri verantwortlich war, es vergessen. Wir Leiter waren gar nicht begeistert und waren gemein zu ihr. Durch die Geschichte von Josef haben wir erkannt, dass wir falsch gehandelt haben. Darum wollten wir uns bei ihr entschuldigen, doch sie war weg. Gemeinsam machten wir uns auf die Suche nach ihr, um uns zu entschuldigen. Wir fanden sie dann auf dem Erdbeerfeld, wo sie für uns Erdbeeren abgelesen hatte. Wir haben uns versöhnt und einander vergeben. Danach haben wir ein mega feines Zvieri bekommen.



04. Juni 2022

 

Kennt ihr Fiodor noch? Fiodor unser Ameisli hat mal wieder nicht gut zugehört... Sooooo typisch. Zum Glück waren die Ameisli dabei und konnten Fiodor erklären, um was es in der Geschichte ging. 

Dank den Ameisli konnten wir auch den Schatz der Gewürzhändler des alten Ägypten finden. 



21. Mai 2022

 

Heute haben wir Josef, einer der 12 Söhne von Jakob, kennengelernt. Fiodor, die Ameise war mit dabei, aber typischerweise hat sie wieder einmal gar nichts mitbekommen.  So durften wir ihr später alles erklären. Später haben wir nach Spiel und Spass einen aufhängbaren Blumentopf gemacht. Um Samen und Erde zu bekommen, wurde unsere Geschicklichkeit auf die Probe gestellt.
Nach dem Zvieri haben wir uns in schwindelige Höhen gewagt.



07. Mai 2022

 

Jakob hatte ein schlechtes Gewissen und machte darum Esau ganz viele Geschenke, als sie sich wiedersahen. Doch Esau hatte seinem Bruder schon vergeben. 

Vergebung ist etwas ganz Tolles und Geschenke natürlich auch 😉.  Darum haben wir für jemand anderes gebacken. In der Wartezeit durften wir ein cooles Windrad machen. 


09. April 2022

 

Heute war der Osterhase bei uns. Wir durften zusammen mit ihm seine kleinen Häschen anmalen und dann zum Treffpunkt transportieren. Der Osterhase hatte jedoch einen Zwillingsbruder, der es verhindern wollte. Mit viel Mut und Zusammenhalt schafften wir es trotzdem. Als Dankeschön bekamen wir leckere Zopfhasen mit einem Schokostängeli. Wir haben viel gelacht und durften sogar unsere Osterhäschen mit nach Hause nehmen.


26. März 2022

 

Zusammen mit der Jungschar haben wir ein zu Hause für unsere Schafherden gebaut. Die Schafherden mussten gut versorgt werden. Ansonsten kam Jakobs Onkel Laban und nahm uns die Schafe weg. 

Nachdem wir unsere Schafherden gut versorgt hatten, gab es zum Zvieri Wienerli im Teig. Das war sehr lecker.


12. März 2022

 

Hühner, Hunde, Bienen und Katzen sind hier alles zu sehen. Wo mögen wir uns wohl befinden?

Genau! Wir sind heute auf dem Bauernhof und messen unser Können auf Bauernhof-style. 

Eierlauf, Melken, Ballone treffen, Schubkarren fahren, Nägel einschlagen und sich künstlerisch betätigen. 

 

Erfolgreich haben wir diese Disziplinen gemeistert. Belohnt wurden wir durch ein schmackhaftes Zvieri. Es gab ein Ei in einer Kartoffel, welche über dem Feuer gekocht wurde.  Auch haben wir die Geschichte von Jakob weiter gehört. Er hat sehr, sehr lange bei seinem Onkel gearbeitet, damit er einmal seine Tochter heiraten kann. Leider hat sich dies nicht wie geplant entwickelt. Wenn du mehr dazu erfahren willst, dann lies doch 1. Mose 29.

 



19. Februar 2022

 

Ein gemütlicher Nachmittag im Wald mit Spiel und Spass. "Sardinele", "15 14", "Tutelifungä" und "Fuchs hets gseh" dürfen natürlich dabei nicht fehlen. 

 

Eine feine Würstlisuppe gab es zu unserer Stärkung.

Was natürlich nicht fehlen durfte, war die Geschichte, die uns Fiodor unser Ameisliplüschtier erzählt hat. Dabei ging es um Jakob, der von zu Hause fliehen musste und eine merkwürdigen Traum hatte. Gott hat durch den Traum zu Jakob gesprochen.

Hatte ihr auch schon mal so einen Traum?

 

Zusammen mit der Junschar haben wir ein Sitzball gespielt und so ging unser Nachmittag zu Ende.


5. Februar 22

 

Mit platt gedrückten Nasen standen wir vor der Mikrowelle und wartete gespannt darauf, dass das erst Popcorn aufpoppte. Eine Erinnerung, die uns allen sicher bekannt ist. Doch was macht man Popcorn im Wald ohne Strom?

 

Dieser Frage sind wir Heute in der Jungschar und in der Ameisli auf den Grund gegangen. In Gruppen haben wir verschiedene Materialien verdient, um über dem Feuer Popcorn zu machen. Jedoch musste man sich dabei vor den räuberischen Leiter in acht nehmen, diese wollten auch Popcorn machen. Zwei Stunden später hatten die Jungschärler und Ameisli eine kleine Menge von teilweise schwarzen Popcorn. 


Nach einem feinen Zvieri hörten, die Ameisli weiter in der Geschichte von Jakob & Esau. Die Jungschärler hörten eine Geschichte weiter von Mose, wie er Gottesvolk aus Ägypten befreit. Diese Mal kamen sehr viele Frösche.

 

Wie wir Popcorn über dem  Feuer geniessbar zu bereiten können? Dies ist eine Frage, der wir ein anderes Mal nachgehen werden.



22. Januar 22

 

Zwei Brüder, die fast gleich alt sind. Unser heutiges Thema Jakob und Esau, Zwillinge. 
Im Wald haben wir uns auf die Suche nach unserem Zwilling gemacht. Dazu haben wir verschieden Posten zum Thema Zwillinge gemeistert. Beim Markt konnten wir unsere Jungschitaler gegen Feuermaterialen eintauschen. Nach einiger Zeit hatten wir ein knisterndes Feuer und auch schon bald ein Schlangenbrot. 

 

Nach einem gelungen Nachmittag mit viel Action, wartete schon eine warme Dusche auf uns zu Hause.


20. November 21

 

Was ist Kunst und welche Arten von Kunst gibt es? Die Ameisli haben sich diesen Nachmittag mit diesem Thema befasst. Gemeinsam haben wir unser eigenes Kunstwerk gestaltet. Dabei haben wir gelernt, dass Regeln hilfreich sind, beim gemeinsamen Arbeiten. Wie haben uns die "Regeln" in der Bibel genauer angeschaut und darüber gesprochen. Zum Glück gab es um 16:00 Uhr noch ein Zvieri!!! Denn die Materialien, die wir für unser Kunstwerk benötigten, mussten wir uns verdienen.

 

Findet ihr den Laubblätterhaufen oder ist es für euch eher ein Wald im herbstlichen Style?


06. November 21

 

Ein luftiger Tag. Perfekt um einen Drachen zu steigen.

Heute haben wir einen Drachen gebastelt. Mit Krepppapier haben schöne Schleifen für den Dachenschwanz angefertigt. Augen und Mund haben wir ihm natürlich auch gemacht oder andere Formen. Nach der Bastelei mussten wir uns zuerst geistig und körperlich stärken. Nach der kurzen Andacht wo es um Mose ging und dem leckeren Schoggimuffin, sind wir nach Draussen gegangen, um unsere Drachen steigen zu lassen. Wir hatten riesigen Spass dabei. Mit Abstand am meisten Freude hatte wohl die Leiterin auf dem Bild links. Ihre Freude am Drachensteigen war einfach nur ansteckend.


16. Oktober 2021

 

Schon wieder mit Farben malen? Nein, natürlich nicht. Auf dem Bild ist ein Posten abgebildet, um eine Base zu erhalten. Doch was ist eine Base? Eine Base ist das Gegenteil von einer Säure und wird benötigt um einen Neutralen PH-Wert zu erhalten. Die Jungschärler können beim Spiel vom Nachmittag, zum Thema Chlor, nur Säuren verdiene und Ziel des Spieles war einen neutralen PH-Wert zu erhalten. Wir Ameisli waren natürlich sehr Hilfsbereit und haben die Jungschärlern tatkräftig bei ihrer Challenge geholfen, indem wir Basen für sie verdient haben. Farben mischen war eine Aufgabe um eine Base  zu erhalten.


02. Oktober 2021

 

Kreischende Kinderstimmen erfühlten den Nachmittag und zwar immer dann wenn der Wolf kam. Die Ameisli hatten eine gewisse Zeitspanne Zeit um Zettel mit Rohstoffen zu sammeln, um diese dann gegen Bastelmaterialen einzutauschen. Sobald die Kinder alle Materialen hatten, ging es darum das Kresseköpfchen zu basteln. Diese durften die Kinder dann mit nach Hause nehmen.


18.  September 21

 

Bunt, bunter und am Buntesten.
Mit vielen, vielen Farben haben wir unser weisses T-Shirt bemalt. Dabei wurde nicht nur das T-Shirt Bund, sondern auch unsere Finger. 


24. Juli 21

 

Heute ging unser Sommerlager zu ende. Wir durften eine sehr tolle Woche erleben. Wir konnten mit Asterix und Obelix einen neuen Aussenposten errichten und haben jeden Tag einen Teil der Geschichte von Jonathan und David aus der Bibel gehört und darüber ausgetauscht. Auf dem Bild zu sehen ist eine Fischschlacht, die nicht fehlen darf im Gallischen Dorf.


17. Juli 21

 

Heute beginnt unser Sommerlager in Nofeln. Hier ein kleiner Einblick in das Lager.



19. Juni 2021

 

Schmitten, der letzte bekannte Ort wo Walter gesehen wurde. Für uns jetzt schon erfahrene Sucher war es ein leichtes Walter zu finden. Versteckt hatte er sich diese Mal auf UNO und Jass Karten. Aber nicht auf jeder Karte war Walter. Sobald man eine Karte mit Walter gefunden hatte, musst man diese schnell vor den Fängern in Sicherheit bringen. Ansonsten konnte man die Karten nicht mehr gegen eine Frucht für das Z'Vieri eintauschen.

Für uns Waltersucher war dies natürlich kein Problem.

Am Ende des Nachmittag haben wir alle Walters gefunden und einen vollen Magen. 

Wir sind schon sehr gespannt was uns nach den Sommerferien erwartet, du auch? 


05. Juni 2021

 

Trotz Regen und schlechten Wetteraussichten haben wir uns auf die Suche nach Walter gemacht. Oder besser gesagt, Walter wurde von uns versteckt.

Während den trockene Phase vom Nachmittag haben wir luftige Höhen erklungen oder uns als Spielfigur in einem RIESEN Töggelikasten versucht. Auch wenn es am Nachmittag kurz einmal geregnet hat, hatten wir einen riesen Spass. Sogar eine Bienen aus dem Bienenkasten nahe unser Feuerschale hat uns einen Besuch abgestattet.

 

 

 


22. Mai 2021

 

Heute haben wir den Walter gejagt. Als wir ihn nach Stunden gefunden haben, war er am Feuer machen. Dies haben wir ausgenutzt und machten Schlangenbrot. Diese füllten wir mit einem Wienerli und vieeell Ketchup. Die Kinder hatten viel spass, aber plötzlich war er wieder verschwunden. Das bedeutet für uns, ihn wieder zu suchen. Wo könnte Walter wohl als nächstes sein?


08. Mai 2021

 

Seht ihr die Lichtung im Wald? Was könnte man da alles machen? Aber jetzt muss ich weiter, denn schon bald kommen die Ameislis und Suchen nach mir. Nur noch ein paar Hinweise und schon kann ich weiter.

Genau das hat sich Walter überlegt.

Wir haben den Nachmittag damit verbracht eine Feuerstelle zu bauen. Wir haben zu unserer Feuerstelle ein Waldsofa gebaut. Unser Z'Vieri haben wir dann gleich bei unserer neuen Feuerstelle gegessen. Dabei haben wir Hinweise entdeckt, wo sich Walter vermutlich das nächste Mal  versteckt wird. Also seid wieder dabei wenn wir uns auf die Suche nach ihm machen.

 


24. April 2021

Kaum sind wir in Heitenried angekommen, haben wir auch Walter schon gefunden. Nur sah er ganz normal aus! Walter erzählte uns, dass seine Walterkleider gestohlen wurden. Durch Stofffetzen fanden wir die Spur des Diebs und verfolgten sie bis zu ihm zurück. Dabei hat sich herausgestellt, dass der Dieb nur eifersüchtig auf das Kostüm war. Darum haben wir uns darauf geeinigt, dass jeder einmal das Kostüm tragen darf. Durch die Schnitzeljagd durch den Wald haben wir einen schönen Platz entdeckt, wo wir dann unser Zvieri ässen. Auf dem Sportplatz von Heitenried haben wir durch Spiel und Spass den Nachmittag ausklingen lassen. Wir freuen uns schon sehr auf ein weiteres Abenteuer mit Walter, also seid bereit wenn es heisst Ameisli in Tentlingen.

 


27. März 2021

Kaum sind wir in Alterswil angekommen, haben wir auch schon Walter im Wald entdeckt. Mit ihm zusammen haben wir viele tolle Sachen erlebt. Von Feuer machen mit einer Lupe, bis hin zu Überwindung von kniffligen Hindernisparcours war alles dabei. Das Highlight jedoch war die Seilbahn. Dort konnte man nach Lust und Laune, schnell oder langsam den Hang hinunter sausen. Dabei durften wir aktiv Spr. 3,26 erleben. Da uns die Seile genauso vom Abstürzen bewahrt haben, wie Gott uns vor den Fallen in unserem Alltag bewahrt.


13. März 2021

In ein kleines Dorf, neben Plaffeien, hat uns die Suche nach Walter geführt. Lieder haben wir ihn dort nicht persönlich angetroffen, jedoch einen Hinweis auf seinen Aufenthaltsort entdeckt. Nichts desto trotz hatten wir eine tolle Zeit. Wir haben gelernt auf was alles zu achten ist wenn man ein Feuer machen. Das es doch noch schwer ist ein stabiles Zelt aufzubauen, wenn man keine Heringe hat, und das wir als Team stärker sind als alleine.



27. Februar 2021

In Tafers haben wir uns nicht auf die Suche nach Walter begeben, sondern er hat uns zuerst gefunden. Dadurch haben wir erfahren, dass Walter nicht nur super im sich verstecken ist, sondern auch im Sachen verlieren. Mit einem Ortsplan und ein paar Fotos machten wir uns auf die Suche. So haben wir einen Teil des schönen Tafers entdeckt. Nach der Suche wurde gespielt, gelacht, zugehört und die Wärme des Feuers genossen.


13. Februar 2021

Durch das viele Schlittenfahren und den Schnee haben wir Walter leider nicht gesehen. Dafür hatten wir aber ganz viel spass.



30. Januar 2021

An diesem regnerischen Samstag führte uns unsere Suche nach Walter nach Giffers, ein kleines ländlich gelegenes Dorf im Sensebezirk. Laut unseren Information hielt sich Walter dort irgendwo im Wald auf. Nicht nur ihn haben wir dort gefunden. Nein, sondern gleich seine ganze Familie. Sie hatten sich auf Bildern von der gegen versteckt. Darauf hin haben wir uns entschlossen der Walterfamilie ihr eigenes kleines Dorf im Wald zu bauen. Aus zeittechnischen Gründen hatten wir leider keine Zeit mehr die Dorfgebäude anzuschreiben. Mit etwas Phantasie könnt ihr sicher die Gebäude Identifizieren. 
Noch ein kleiner Tipp: Die Kirche hat immer den grössten Turm :)



16. Januar 2021

Durch das idyllische Dorf Düdingen hat uns die Suche nach Walter geführt.  Bei der katholischen Kirche haben wir eine mögliche Geschichte vom Wappen von Düdingen gehört, aber Walter haben wir dort leider nicht gefunden. Weitere Hinweise führten uns zum Gänsebergschulhaus, wo wir uns im Suchen und verstecken schulten. Von dort aus führten uns die Hinweise zu einer der wohl ersten Firma in Düdingen, die Ziegelei. Walter haben wir schlussendlich auf dem Weg zur FEG gefunden. In der FEG habe wir uns dann von der längeren Schnitzeljagd erholt und den Nachmittag ausklingen lassen.